Medenspiele 28./29.4.2018

1. Verbandsliga Junioren I gegen TV Blau-Weiß Jülich 4:5
Unglücklich verloren die 1. Junioren ihr erstes Spiel der Sommersaison. Nach den Einzeln stand es 3:3. Die ersten beiden Doppel wurden beide erst im Champions-Tiebreak zu Ungunsten von Grün-Gold entschieden.

1. Verbandsliga Juniorinnen I gegen Kölner KHT Schwarz-Weiss 9:0
Mit einem klaren 9:0-Heimsieg starteten die 1. Juniorinnen von Grün-Gold in die Sommersaison. Nur die an Nr. 1 spielende Anna Lena Sohmer musste nach dem Verlust des 1. Satzes (2:6) ihre Kampfstärke in einem 3-Satz Match beweisen und gewann nach einem spannenden Tie-Break im 2. Satz den Champions-Tie-Break deutlich mit 10:4. Ihre Mannschaftskolleginnen Julia Maaß (6:0, 6:0), Helena Hofmeier (6:1, 6:0), Dina Janßen (6:2, 7:6), Lilly Röhrig (6:1, 6:1) und die für die verletzte Smilla Flotho spielende Charlotte Assies (6:2, 6:4) siegten jeweils in 2 Sätzen. Auch die Doppel gingen in jeweils 2 Sätzen an die jungen Bensbergerinnen, die somit ihrem Saisonziel, in der Verbandsliga ganz oben mitspielen zu können, einen guten Schritt näher gekommen sind.

1. Bezirksklasse Junioren III gegen TC Hoffnungsthal 5:1 
Besonders das erste Einzel war spannend. Lucas Biagetti gewann mit 4:6, 7:5, 19:17. Yannick Giebel verlor 4:6, 0:6; Mika Rodermond 6:1, 6:1 gewonnen sowie Reza Eskandarzadeh 6:1, 6:4. Die Doppel wurden mit Biagetti/Giebel 6:2, 7:5 und Rodermond /Eskandarzadeh 3:6, 6:2, 10:5 gewonnen.

2. Kreisliga Herren 50 gegen TC Blau-Weiß Lülsdorf 5:4
Das vorgezogene Spiel endete unerwartet knapp mit einem Herzschlagfinale. Nachdem die Bensberger nach drei glatt gewonnenen Einzeln (Thomas Angerbauer, Rudi Baldus und Migo Müller-Offermann gaben zusammen nur ein Spiel ab) zunächst mit 3:0 davon gezogen waren, verloren Stefan Soppa, Uwe Janßen und Yves Quervel ihre Matches jeweils unglücklich im (Champions-) Tie-Break. Bei den Doppeln siegten Angerbauer/Müller-Offermann glatt, während sich Uwe Janßen und Mannschaftskapitän Ronald Jungheim ihren starken Gegnern beugen mussten. Die Entscheidung fiel dann im 1. Doppel, das Norbert Hebborn und Rudi Baldus nach Abwehr eines Matchballs denkbar knapp mit 5:7, 7:6 und 10:8 für sich entscheiden konnten. Damit war der erste Sieg des Herren 50 Teams nach 3 Jahren Pause unter Dach und Fach. Nun können die Bensberger sogar vom Aufstieg träumen …

1. Verbandsliga Mädchen I gegen TG RW Düren 4:2
In ihrem ersten Gruppenspiel konnte die Mannschaft gegen ein sehr stark einzuschätzendes gegnerisches Team in Düren durch Spielstärke und Kampfgeist überzeugen: Julia Maass (6:3,6:0) und die für die angeschlagene Smilla Flotho im Einzel ins Team gekommene Carolin Göhler (5:7,6:1,10:7) erkämpften zwei wichtige Einzelpunkte, Dina Janssen (5:7,1:6) und Lilly Röhrig (4:6,4:6) unterlagen nach guter Leistung. Einmal mehr entschieden die Bensbergerinnen durch Julia Maass/Lilly Röhrig (7:5,6:0) und Dina Janssen/Smilla Flotho (6:7,6:2,10:6) beide Doppel zu ihren Gunsten zum 4:2-Sieg. Damit unterstrich die Mädchenmannschaft bereits am ersten Tag ihre Ambitionen zum Aufstieg in die Oberliga.

2. Verbandsliga Juniorinnen II gegen SV BW Hand 3:6
Carolin Göhler (1:6,3:6), Svenja Nolden (0:6,2:6) Leonie Nolden (4:6,2:6) und Marie Sophie Habrunner (6:1,3:6,4:10) mussten die Überlegenheit ihrer Gegnerinnen anerkennen, nur Greta Flotho (2:6,7:6,10:6) und Lilli Habrunner (6:1,6:0) gelang mit starken Leistungen ein Sieg. Im Doppel war es wiederum Lilli Habrunner mit Marie Sophie Habrunner, die den dritten Punkt für Bensberg holten, wohingegen die beiden anderen Doppel von den Gegnerinnen gewonnen wurden.