Mannschaftsspiele 17./18.2.2018

1. Verbandsliga Damen I gegen GW Aachen II 6:0
Das Ergebnis täuscht, denn die Bensberger 4:0 Führung nach den Einzeln wurde erst nach zwei hart umkämpften Siegen im Wettspieltiebreak durch Luisa Ferrauti (7:6;3:6;10:8) und Marie Philippek (6:3;3:6;10:7) zustande. Fiona Schwarzer allerdings und Alex Herder hatten bei ihren überzeugenden Siegen (jeweils 6:1;6:0) keinerlei Probleme. Zu den beiden Doppeln traten die frustrierten Aachenerinnen nicht mehr an, so dass Doppelspezialistin Anna Frielingsdorf nur bei der kleinen Klassenerhaltsfeier nach dem Turnier zum Einsatz kam. Die Bensbergerinnen streben jetzt in den restlichen beiden Spielen den zweiten Tabellenplatz an.

1. Verbandsliga Junioren I gegen GW Bergisch Gladbach 6:0
Die Nachbarn mussten stark ersatzgeschwächt zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt antreten, so dass das Endergebnis eine klare Angelegenheit für die Bensberger wurde. Louis Philippek, Jonas Angerbauer, Arne Sohmer und Finn Flotho sicherten schon nach den Einzeln ohne Satzverlust die Spielberechtigung für die 1. Verbandsliga auch im nächsten Jahr.

1. Verbandsliga Juniorinnen I gegen KTHC Stadion RW Köln 3:3
Klassenerhalt geschafft! Auch ohne Spitzenspielerinnen Anna Sohmer (Grippe) erkämpfte sich das junge Team nach äußerst hart umkämpften Matches ein Unentschieden 3:3. Vier der sechs Begegnungen wurden im Match-Tiebreak entschieden. Zwar unterlagen Helena Hofmeier (2:6,2:6) und Lilly Röhrig unglücklich im Match-Tiebreak (4:6,7:6,11:13), allerdings konnten Julia Maaß (4:6,7:6,10:6) und Smilla Flotho (2:6,6:4,12:10) zum 2:2 nach den Einzeln ausgleichen. Auch im 2. Doppel brachte erst der Match-Tiebreak die Entscheidung: nach glatter Niederlage des ersten Doppels Helena Hofmeier/Julia Maß (2:6,2:6) erkämpften sich Smilla Flotho/Lilly Röhrig mit 3:6,6:4 und 10:3 den wichtigen und entscheidenden 3. Punkt zum Unentschieden. Hierdurch konnte die Klasse gehalten werden, in der die Mannschaft personell unverändert auch im nächsten Jahr an den Start geht.